• Petra Hermes

Betriebskosten senken mit Marketingautomation

Im letzen Artikel ging es ja um die Marketingfunnel und die Marketingautomation, heute will ich dir an einigen Praxisbeispielen zeigen wie du damit deine Betriebskosten senken kannst!


Ich bin ganz sicher, das viele diesen Ansatz einfach übersehen und es dir gleich einige Aha Momente bescheren wird!


Eine tagbasierte Emailsoftware kann so viel mehr für dich tun. Wenn ich mit Unternehmern über ihr Business spreche, finden wir oftmals mehrere Wege um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren und optimieren, viele nutzen diese Vorgehensweise nicht, aus Unwissenheit oder Angst vor dem Technikkram.



Genau mit dieser Umsetzung der Marketingautomation fangen wir meistens auch an, da es sehr schnelle Ergebnisse bringt und schnell Cashflow für dein Unternehmen bedeutet. Deshalb ist ein Blick hierauf so wichtig.


Womit kannst du schnell Betriebskosten senken?


  • Mit allen wiederkehrenden Aufgaben

  • Mit Prozessen im Unternehmen, die noch nicht digitalisiert sind

  • Mit der Interessenten- und Kundengewinnung (Werbekosten)

  • Terminvereinbarung- und Vorbereitung/ Kundenanfragen/Angebotserstellung/ Angebot- Nachfassung

  • Beim Vertrauensaufbau der Kundenbeziehung (erklärungsbedürftige oder sehr hochpreisigen Angebote)

  • Beim vorqualifizieren von Kundenterminen und den Kunden selbst

Im Praxisteil gehe ich gleich näher darauf ein.



Schauen wir uns zunächst die Herausforderung der meisten Unternehmen an:


  • Alarmierend niedrige Kundenbindung, trotz hoher Dienstleistungsqualität

  • Ungebrochener Trend: Kundenloyalität sinkt, Wechselbereitschaft steigt ➜ Aufbau von Stammkundschaft erfolgsentscheidend ➜ stabile Umsätze, verlässlicher Cashflow, Planungssicherheit


Mit der Marketingautomation löst du folgendes aus:

➜ Gefühl beim Kunden: „Der kümmert sich.“ ➜ Erinnerungsfunktion (Vorsorgeuntersuchungen, Inspektionstermine, Gartenpflege etc.) ➜ Anzahl Folgetermine massiv erhöht

➜ Pünktliche und zuverlässige Erledigung wichtiger Aufgaben ➜ Gesicherte Qualität interner Prozesse ➜ Risikominimierung

➜ Verbesserung der Arbeitsatmosphäre

➜ Sicherung der Qualität der Produkte und Services

➜ Steigerung der Kundenzufriedenheit

➜ Kostensenkungen



Doch was bedeutet es für dein Unternehmen?

  • Positionierung als Experte

  • Automatisierter Aufbau einer Vertrauensbeziehung

  • Steigerung der Kundenzufriedenheit durch Serviceplus

  • Gewinnung von Stammkunden

  • Stabilisierung der Einnahmen, Planungssicherheit

  • Umsatzsteigerung durch Weiterempfehlungen

  • Werbeausgaben und Betriebskosten massiv senken

Kümmern wir uns jetzt um stabile Umsätze, verlässlichen Cashflow, Planungssicherheit, die Stabilisierung deiner Einnahmen, deine Werbeausgaben und Betriebkosten zu senken, mit Praxis Beispielen für dich!"

Terminvereinbarung und Vorbereitung:

Ständige Anrufe und Arbeitsunterbrechungen? Genervte Kunden?


Wir fangen häufig hier mit der Marketingautomation an, weil es die leichteste Umsetzung, mit schnellen Ergebnissen ist! Und weil du hierfür nicht mal eine Webseite benötigst!


Fast jeder Unternehmer steht vor der Aufgabe Termine zu vereinbaren,

hiefür nehmen wir als Beispiel ein Friseurgeschäft und einen Handwerksbetrieb.

Friseur, üblicherweise wird angerufen um einen Termin zu vereinbaren, Erfahrungsgemäss fällt jeder 10 Termin aus. Man wird aus er aktuellen Arbeit gerissen und benötigt nach Terminvereinbarung auch wieder eine kurze Zeit um reinzufinden.


Wir gehen davon aus, das der Azubi die Termine annimmt und rechnen konservativ.



Aber:

3 von 4 Terminen finden jetzt doch noch statt:

zusätzlicher jährlicher Umsatz 2700 .-€ (3 x 75.- x 12)

Durch die Zeitersparnis von 288 Stunden, kann ich mehr spontane Kunden ohne Termin abwickeln, rechnen wir hier nur 50 % also 144 Stunden a Ø 50.- €,

bedeutet einen Mehr-Umsatz von 7200 .- €


Jahresergebnis bei nur einer Automatisierung im Friseur Geschäft:

Kostenerparnis. 3.009,60 €

Zeitersparnis: 288 Stunden

Mehr Umsatz: 9.900.- €


Ich finde ein beachtliches Ergebnis, das wir erreicht haben, indem wir den Abeitseinsatz von ursprünglich 10 Minuten nur etwas gesenkt und automatisiert haben.

Ein Jahresergebnis das bereits einen Unterschied machen kann, oder wie siehst du das?


Was wurde dafür umgesetzt? (geht auch ganz ohne Webseite)

Es wurde ein Online Buchungstool eingesetzt, das mit allen Mitarbeitern synchronisiert wurde, der Kunde kann nun selbstständig den passenden Termin buchen und hierbei den Mitarbeiter wählen, den Haarschnitt, wie z.B. Kinderschnitt, Herrenschnitt, Haarlänge lang oder kurz angeben und dadurch wird die Länge des Termins bestimmt,

um eine optimale Auslastung zu erzielen.

Per Email werden Erinnerungen zum Termin versendet.

Nach dem Termin wurde um eine Bewertung gebeten, die so gesteuert wurde, das bessere und mehr Bewertungen eingingen und darauf hin, durch den Vertrauensaufbau, auch neue Kunden gewonnen wurden. (Welche in der Berechnung oben, nicht berücksichtigt sind).



Noch existenzieller wird es bei einem Handwerksbetrieb, nehmen wir das gleiche Szenario:


Handwerker Herausforderungen:

  • Uneffektive Termine

  • Keine Kapazitäten

  • Keine Zeit

  • Eher zuviel Kunden als zu wenig, keine Vorbereitung des Kunden möglich (80/20 Prinzip)


Was kosten ausgefallene Termine im Handwerk?

Wir berechen die ausgefallenen Termine, bei 1 Mitarbeiter.







Jahresergebnis für einen Mitarbeiter: Rechne selbst bei mehr Mitarbeitern

Eingesparte Arbeitszeit 232 Stunden je Mitarbeiter,

Kostenersparnis pro Jahr: 17.400.-€

Ausserdem wurden jetzt mehr als 90 % der Termine wahrgenommen, oder rechtzeitig abgesagt!


Was wurde durchgeführt? Die Terminvereinbarung wurde online vom Kunden angestossen, und ein Mitarbeiter hierfür wurde automatisert eingeteilt.

Zunächst wurde der Termin per Email bestätigt und gleichzeitig wurde der Kunde per Email automatisch mit einer Checkliste versorgt, welche Arbeiten und Vorbereitungen am Gewerk erledigt sein müssen, damit der Termin fristgerecht durchgeführt werden kann.


Er wurde ein paar Tage vorher noch einmal an den Termin und Checkliste erinnert, mit der Bitte zu prüfen, ob alles erledigt wurde und ob der Termin stattfinden kann? Ansonsten bitte absagen und selbst neuen Termin eintragen.


Der Online Terminkalender wurde mit allen Mitarbeitern und Gewerken synchronisiert.

Auch hier wurde im Anschluss um Feedback und Bewertung gebeten. Was wiederum zu mehr Anfragen führte. Auch diesen Prozess kann ich wieder automatisiert steuern, wobei ähnliche Ergebnisse wie oben erreicht werden.


FAZIT:Eine Online Terminvereinbarung ist günstig, senkt Betriebskosten und spart Arbeitszeit


Ob Berater, Arzt, Heilpraktiker, Fitnesstrainer oder Unternehmer einer anderen Branche – begeistere deine Kunden mit einem Online Buchungs- und Reservierungssystem und einer Email Marketingsoftware, das sich voll und ganz deinen Bedürfnissen anpassen lässt.

Deine Online Buchungsseite kannst du spielend einfach nach deinen Vorstellungen gestalten. Du benötigst nicht mal eine Webseite dazu.

Füge Bilder und diverse Features hinzu, wie Bewertungen, auch diese führen dann zu weiteren Umsätzen, weil du sie mit einem automatisierten System so steuern kannst, das du bessere und viel mehr Bewertungen bekommst. Das schafft Vertrauen zu deinem Unternehmen.


Und mach danach deine Kunden auf Angebote oder spezifische Leistungen aufmerksam –, verkaufe Produkte die du gar nicht im Portfolio hast, auch wenn sie längst deinen Laden verlassen haben, (sogenanntes Parnermarketing).


Deiner Kreativität einer Automatisierung deines Unternehmens sind keine Grenzen gesetzt!


Für welche Bereiche kann ich das adaptieren?

Beratungen aller Art

Autoservice

Wellness und Kosmetik

Bewerbungen

Sport

Probefahrt

Reinigung

Restaurants

Fahrschule

Ärzte und Therapeuten, überall dort wo ein Termin benötigt wird.


Praxisbeispiele für mehr Einnahmen:

Schreibwarengeschäft/ Bürobedarf

Denn auch zusätzliche Einnahmen mit deinen bereits vorhandenen Ressourcen sind möglich. Hier ein klassiches Schreibwarengeschäft mit Bürobedarf und B2B Service.


Im Laden selbst haben wir ein Abomodell für Schüler installiert, was zu weiteren festen monatlichen Einnahmen in Höhe von 5100.- € geführt hat, eine hohe Kundenbindung mit sich bringt und viel mehr Umsatz am Schulanfang ermöglicht.


Hierfür wurde nichts neu investiert. Lediglich 6,9 % Provision Gebühren für das Abomodell entstehen, jedoch nur wenn ein Abo auch gebucht wird, die rechtlichen und buchhalterischen Aufgaben sind hierin bereits enthalten. Eine neue Einkommensquelle mit festen planbaren Einnahmen, ohne neue Investition ausser etwas Kreativität.


Kopierer Leasing

1 Mal monatlich werden Kopiererstände abgelesen für die Buchhaltung, dazu muss der Mitarbeiter Kunden anrufen, oftmals häufiger weil es gerade nicht passt, oder man nicht weiss wie das gemacht wird. Oder man möchte zurückrufen, der Kunde vergisst es und man muss mehrmals an den Kopiererstand erinnern.

3 Tage im Monat ist eine Mitarbeiterin nur mit dieser Aufgabe beschäftigt.

Der Wert "Wie häufig fällt die Arbeit an?" ist in der Tabelle mit 0,25 Pro Woche (also 1 mal im Monat) eingetragen, wird hier jedoch nicht angezeigt.. aber berechnet.



Die Kosteneinsparung scheint zunächst gering, doch die Senkung der Arbeitszeit ist hierbei enorm. Jährlich 287,4 Stunden.

Doch der Umsatz der hieraus entsteht ist beachtlich, da der Toner und das Papier durch Automatisierung nun im Hause gekauft wird und gesteigert werden konnte. Zusätzlich konnten bei neuen Leasingverträgen höhere Preise durchgesetzt weden, da man nun besser die Verbrauchszahlen kennt und besseren Service bietet.


Was wurde umgesetzt?


Der Prozess des Zählerablesens wird monatlich automatisch zum 27.ten angestossen, per Email benommt der Kunde eine Checklisten des jeweiligen Kopierertyps, wie und wo der Zählerstand abgelesen wird. Somit entstehen keine Rückfragen mehr.

Der Kunde meldet seinen Zählerstand zurück, sollte er es vergessen merkt die Emailmarketing Software das und stösst Erinnerungsmails an. Bis der Zählerstand eingetragen wurde.

Zusätzlich werden Toner und Papier je nach Verbrauch des Kundens automatisch angeboten, damit er mit einem Klick seinen benötigten Toner bequem erreicht und nachbestellen kann. Auch das wird automatisiert gesteuert, das System weiss welcher Kunde welchen Tonertyp benötigt. Und zwar bevor der Toner oder das Papier ausgeht und er womöglich schnell woanders kauft.


Das gleiche könnte ich jetzt mit Druckern und Druckerpatronen machen usw.


So haben wir letztendlich den Verkauf von sehr hochwertigen Arbeitsplatzeinrichtungen

automatisiert und für volle Terminkalender mit Kundenafragen für den Vertrieb gesorgt.


Alles in Allem haben wir aktuell diese Ergebnisse, nach 3 Monaten:

(und wir haben erst einen Miniprozess automatisert und einen Kundenanfrage- Prozess)


Monatlich neue planbare wiederkehrende Einnahmen: 5100.-€

5-7 Kundenanfragen Arbeitsplatzeinrichtung

3-5 monatliche Verkäufe Ø 12.500 Euro (vorher 1 Verkauf ca. alle 3 Monate) bei 3= 37.500€/50.000€/62.500/ Mehr Umsatz pro Monat (Jahr bei 3 pro Monat/ 450.000€)

Papier- und Tonerverkauf gesteigert, monatlicher Mehrumsatz durch besseren Service, ohne Neu Investitionen ca. 2700.-€

Betriebskosten Kopierer gesenkt um 3537 € (mehr Cashflow)

Aktuell automatisieren wir das Vertriebsteam, ich freue mich schon sehr auf diese Zahlen.


Diese Zahlen begeistern mich immer wieder und es macht einfach nur Spaß, das gemeinsam umzusetzen...das Beste, du/ wir arbeiten nur einmal daran und dann kannst du es für Jahre verwenden... wenn du nun sagst, das will ich auch, habe ich für dich einen kostenfreien Beratungstag eingerichtet, hier durchleuchten wir dein Unternehmen und ich sage dir genau, was du umsetzen kannst, welches Potenzial dein Unternehmen birgt, um auch selbst solche Ergebnisse in Zukunft zu erzielen.


Garantien für dich! In der Regel haben unsere Kunden Ihren ROI (Return of Invest) bereits nach 1 Monat bis maximal 3 Monaten erreicht. Automationen fangen bereits bei 39 € monatlich an, es ist also niemals so teuer wie du jetzt vielleicht denkst!

Viele unserer Marketingautomationen führen wir auf Erfolgsbasis durch, du bezahlst nur das Ergebnis, nicht die Katze im Sack.


Ja das will ich auch, hier kostenfreien Termin buchen!


Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen, dann teile ihn doch in deinen Scoial Medias oder mit Freunden und Bekannten! Oder gib mir ein Herz :) Danke dafür!


Internette Grüße Petra


P.S. Das nächste mal schauen wir uns an, wie du so einen Marketingfunnel entwickelst. Bleib also gespannt.

Und ich beantworte die Frage, ob man einen Bio Landwirt digitalisieren kann.





Folge uns auf:

Zertifizierte Beraterin für Marketingautomation

Petra Hermes Internetmarketing

Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing

Zertifizierte Beraterin für Marketing-Automation

Waldstraße 1

57635 Mehren

 

Telefon 02686 / 988705

E-Mail   hermes.internetmarketing@gmail.com

© 2015  Petra Hermes` Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing,  www.ihrefirmenwebseite.com

.