• Petra Hermes

Welche Keywörter nutzen meine Kunden?


Wenn ich weiss welche Keywörter meine Kunden nutzen, weiss ich auch wie ich sie anpsrechen muss.

Für das Marketing auf Firmenwebseiten, Blogs und anderen Webauftritten, werden oft Inhalte eingestellt die leider nicht aus Kundensicht kommunizieren!

Warum ist das so? Weil man die Keywörter welche die eigenen Kunden suchen, nicht kennt oder nicht berücksichtigt!

Dabei ist es um ein vielfaches einfacher, mit dem Kunden zu kommunizieren, ihn anzusprechen, ihm etwas anzubieten, ihn zu etwas aufzufordern, wenn ich weiss was er sucht bzw. benötigt.

Wenn Ihr Kunde das Rezept für eine Schwarzwälder Kirsch Torte sucht......wird er vermutlich entweder Schwarzwälder Kirschtorte eingeben oder z.b wie backt man eine Schwarzwälder Kirschtorte...oder Schwarzwälder Kirschtorte backen.


Was passiert nun auf Ihrer Webseite, wenn Sie für Ihren Inhalt

als Keywort nun Schwarzwälder Kirschtorte haben?

Sie haben vermutlich tausende, wenn nicht viel mehr Mitbewerber die dieses Keywort auch benutzen, es wird für Sie also fast unmöglich jemals vorne bei Suchmaschinen gelistet zu werden.

Daher ist die Suche Ihrer Kunden so wertvoll für Sie, denn diese nutzen sehr oft so genannte Longtail Keywörter, diese Keywörter bestehen meist aus 3 bis 4 Begriffen,wenn man also weiss das viele Kunden das Keywort: Wie backt man eine Schwarzwälder Kirschtorte nutzen und Ihr Schlüsselwort nun wie folgt lautet, Lernen Sie: Schwarzwälder Kirschtorte backen, haben sie 2 Vorteile :

  • Sie nutzen ein Longtail Keywort zum optimieren Ihres Inhaltes, das führt dazu das sie in den Suchmaschinen plötzlich an viel weniger Mitbewerbern vorbei müssen auf dem Weg nach oben.

  • Und zum zweiten ist die Wahrscheinlichkeit das die Suchmaschine nun Ihre Seite ausliefert viel höher, da ihre Übereinstimmumg mit den Keywörter höher ist und die Suchmaschine davon ausgeht das dieser Inhalt relevanter für den Leser ist!

Wenn Sie nun dieses Longtail Keywort kennen und exakt in Ihrer Titelbeschreibung vorkommen lassen und natürlich auch in Ihren Texten, dann sind Sie Ihren Mitbewerbern schon um ein vielfaches voraus.

Woher nehme ich aber nun die Keywörter meiner Kunden?

Woher weiss ich welche Keywörter mein Kunde benutzt und sucht?

Entweder Sie suchen im Keywordplaner von Google danach, wenn Sie nicht wissen wie dieser funktioniert, es gibt viele gute Videos dazu auf Youtube. Geben Sie einfach das Wort Keywordplaner dazu ein!

Und Sie bekommen hunderte von Videos, achten sie auf neuere Einstelldaten, denn im Keywordplaner hat sich in letzter Zeit einiges getan.

Oder Sie gehen einfach einmal in eine kreative Sinnesphase, versetzen sich in Ihre Kunden und fragen sich aus Kundensicht wonach könnten sie suchen.

Dazu muss man zwei Dinge unterscheiden, Menschen gehen im Internet auf die Suche nach Informationen wenn Sie:

1.) Eine Lösung für ein Problem suchen

2.) In einer aktiven Kaufphase sind und diesbezüglich Informationen über das Produkt, die Firma etc. suchen.

Denken sie nur einmal kurz darüber nach, diese Menschen wollen kaufen und geben nun ihr Suchwort ein, wenn sie Ihre Kunden gut kennen, können sie sie in der Kaufphase abholen mit ihren eigenen Suchphrasen. Interessierte kaufwillige Menschen frei Haus geliefert...wie genial ist das?

Es lohnt sich einen Augenblick darüber nachzudenken :)

Selbst bei den Lösungssuchenden können Sie beweisen das sie der richtige Partner sind, lösen sie Ihre Kundenprobleme und man wird Ihnen offene Türen einrennen.

Je tiefer der Kunde in der Kaufphase abgeholt wird, desto sicherer ein Verkauf.

Hier mal ein Beispiel:

Sie wollen Urlaub machen und denken darüber nach, wissen aber nicht wo es hingehen soll - also surfen Sie vermutlich mal über ein paar Reiseportale. Schwer abzuholen als Kunde, wenn sie das Keywort Reisen haben. Erstens weil Kunde noch nicht genau weiss was er will, zweitens hundertausende Mitbewerber.

Sie wollen Urlaub machen und es soll Spanien sein. Etwas einfacher aber immer noch zu schwer, wenn wir nun Spanien Reisen anbieten.

Sie wollen Reisen, Spanien, Mallorca, aha nun kommen wir näher aber zum Verkauf reicht es vermutlich noch nicht.

Sie wollen Reisen, Spanien, Mallorca in einer Finca für 8 Personen, Strandnähe, Pool im Garten, ruhig gelegen, jetzt wird es ganz klar die Entscheidung ist für den Kunden gefallen, sie müssen jetzt nur noch liefern, indem Sie darüber nachdenken und recherchieren wie genau das nun gesucht wird

Klar ist, in diesem Segment sind die Bigplayer, aber Sie sollten verstanden haben was ich meine. Je tiefer Sie in den Kaufprozess mit Ihren Suchphrasen eindringen, umso wahrscheinlicher wird es für Sie Kunden zu gewinnen und an den Mitbewerbern vorbei zu ziehen.

Jetzt sagen Sie vielleicht ja, aber das bringt mir doch nur eine Handvoll Kunden, wenn ich mich darum bemühe. Das mag stimmen. Aber bedenken Sie:

Wenn Sie gute Suchphrasen für sich entschlüsseln und wir im Ø 100 Interessenten im Monat mit einer Einzigen gewinnen und davon 10 % zahlende Kunden werden, was hält Sie dann noch davon ab, für das nächste und nächste Produkt eine zu suchen?

Was passiert wenn Sie 10 gute Phrasen haben oder 100, 1000?

Ich hoffe ich konnte Ihnen das schnell und verständlich rüber bringen. Falls ja wäre ein Daumen hoch toll, oder teilen Sie es mit Ihren Freunden!

Internette Beste Grüße

Petra Hermes

P.S. Sie haben Fragen zu den Keywörtern? Fordern Sie mich, ich bin gerne für Sie da!

#KeywordRecherche #Keywordbuyers #Kunden #MarketingStrategien #Keywörter #Keywort

Folge uns auf:

Zertifizierte Beraterin für Marketingautomation

Petra Hermes Internetmarketing

Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing

Zertifizierte Beraterin für Marketing-Automation

Waldstraße 1

57635 Mehren

 

Telefon 02686 / 988705

E-Mail   hermes.internetmarketing@gmail.com

© 2015  Petra Hermes` Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing,  www.ihrefirmenwebseite.com

.