• Petra Hermes

Marketing Mix - Marketing Strategie Teil 1


Der richtige Marketing Mix - Die richtige Marketing Strategie für den Einzelhandel


"Mit dem Marketing-Mix werden Marketingstrategien oder Marketingpläne in konkrete Aktionen umgesetzt. Die vier klassischen Instrumente des Marketing-Mix sind die sogenannten vier „P“ weiterlesen auf Wikipedia::

Jeder definiert das etwas anders, es kommt hier sicherlich auf die Betrachtungsweise an.

Fakt ist aber das wir im Einzelhandel dringend den richtigen Marketing Mix und die richtigen Marketing Strategien umgehend für unser Geschäft entwickeln

und anwenden sollten, wenn wir in 5 Jahren noch am Markt sein wollen dies gilt ganz besonders für ländliche Regionen.

Hier haben wir nicht nur das Problem das das Einzugsgebiet dünner besiedelt ist, eine begrenztere Kundenanzahl vorhanden ist, sondern auch meist fehlende Laufkundschaft. Zudem sind Wege unbequem und gerade hier wandert vermehrt Umsatz ins Internet ab.

Seit 1999 befasse ich mich bereits mit verschiedenen Marketingstrategien für meinen Einzelhandel und habe dabei zwei verschiedene Arten des Einzelhandels ausgemacht :

Die jenigen Einzelhändler die sich im Internet positioniert haben.

Und jene die starr vor Angst auf Ihre Umsätze schauen wie das Kaninchen vor der Schlange und einfach nicht ins Handeln kommen.

Es wird höchste Zeit, nicht einfach abzuwarten:

  • wegzusehen,

  • den Kopf in den Sand zu stecken.

  • zu sehen wie das eigene Geschäft mehr und mehr zum Beratungszentrum/ Showroom verkommt - für die Mitbewerber im Internet .

Sie haben zwei Möglichkeiten weitermachen wie bisher....Ende offen... naja nicht ganz.

Oder aber Sie stellen sich der Aufgabe und nehmen sofort Ihr Marketing in die eigene Hand und das ist leichter als Sie vielleicht glauben. Lernen Sie hier einige offline und online Marketing Strategien für Ihren Einzelhandel kennen.

Lassen Sie uns zuerst einmal auf die üblichen Marketing Strategien einen Blick werfen!

Die Klassische Werbung und warum Sie diese sofort einstellen sollten!

Wenig einfallsreiche Zeitungswerbung und Flyeraktionen sind auch heute noch die Regel.

Schade um das schöne Geld. Nicht nur das Sie kaum damit aus der Masse herausstechen,Tatsache ist auch das Sie damit 7-9 Kundenkontakte benötigen und das schlimmste daran ist...wer weiss schon wann die 7-9 Kontakte stattgefunden haben?

Schlaue Einzelhändler haben zumindest dafür eine kleine Gutscheinecke zum abschneiden mit einbezogen, welcher dann ins Geschäft mitgebracht werden muss und den Kunden zu einer Reaktion zwingt. So kann ich zumindest ein wenig über den Rücklauf meiner Aktion herausfinden. Aber mal ehrlich? Wie viel Erfolg haben Sie damit?

Meine Ergebnisse waren immer sehr frustrierend. Mag sein das es bei Höherpreisigen Produkten ein wenig besser funktioniert...aber einen durchschlagenden Erfolg, ganz zu Schweigen der Kontrolle werden Sie damit sicherlich nicht erreichen. Diese Zeiten sind vorbei.

Rechnen wir nach:

Eine Ø Zeitungsanzeige in Visitenkartengrösse kostet in etwa 160 € plus Mwst. 7- 9 Kundenkontakte bedeutet einen Einsatz der Werbekosten von 1120- 1440 € .

Mein Angebot Schulfüller das Stück zu 14,90 €, mein Gewinn unter 4 Euro.

Ich muss Ihnen nicht vorrechnen wieviele Füller ich verkaufen muss....um das jemals wieder hereinzuholen, mag sein das es bei einem Kühlschrank leichter ist, aber viel effektiver auch nicht

.

Dann besteht jetzt nur noch das Prinzip Hoffnung das der Kunde einmal im Geschäft, gleich noch etwas mehr kauft. Ist das wirklich Ihre Vorstellung von modernem Marketing?

Was mich aber noch viel mehr stört, das ich niemals weiss wer liest das und reagiert, wieviele lesen es und reagieren nicht? Ich platziere Werbung ohne Kontrolle.

Flyer und Ihre Folgen

Lassen wir die Kosten für Druck und Verteilung einmal gänzlich bei Seite.

Betrachten wir im wesentlichen einmal die Art der Werbung in diesen Flyern.

In diesen steht in der Regel wie lange es das Unternehmen gibt, was seine Traditionen sind, wer seine Kunden sind, ein paar Stichpunkte zu den Produkten, Öffnungszeiten und Kontakt. Ende.????

Wenn ich nicht gerade nach exakt diesem Produkt suche ...was glauben Sie passiert mit Ihrem Flyer? Richtig ... ab in den Mülleimer.

Warum??

WEIL SIE NICHT MIT IHREM KUNDEN KOMMUNIZIEREN sondern nur ein Selbstbildnis Ihrer Firma darstellen.

Das gilt im übrigen auch für 96 % aller Webseiten. Selber Fehler- selbes Ergebnis.

Wir sind die grössten, die besten, verheiratet seit, 3 Kinder...

wen glauben Sie interessiert das?

Wenn ein Kunde Ihr Geschäft sucht / aufsucht dann aus einem der folgenden Gründen:

  • Er hat ein Problem - will es gelöst haben

  • Er hat Angst- etwas zu verpassen, etwas falsch anzuwenden...

  • Er hat einen Wunsch

  • Er hat einen konkreten Bedarf

Bereits 75 % aller Internetuser suchen Informationen zu Handel, Dienstleistungen, Produkten über das Smartphone 35 % sagen wir hätten gerne lokal gekauft wenn wir überhaupt Informationen gefunden hätten.

(die meisten Seiten sind nicht mobilfähig und können schlicht nicht von diesen Geräten betrachtet und gelesen werden)

Und 13 % der Online Käufer würden gerne Regional einkaufen wenn sie zu ihrem Problem eine Information gefunden hätten!!!! (Statista)

Wenn schon Flyer dann Fragen Sie Ihren Kunden..

Wussten Sie schon das...? Wissen Sie wie viele..??

3 Fatale Fehler in Ihrer Büroorganisation.... und dann zeigen Sie ihm die 3 Fehler und wie er es besser machen kann ( Mithilfe ihres Produktes z.B.)

Die 3 dümmsten Fehler die Sie bei der Reinigung Ihrer Kleider machen können?

Jetzt haben Sie seine Aufmerksamkeit, helfen Sie ihm, zeigen Sie das Sie der Experte in Sachen Reinigung sind, beschreiben Sie die Fehler so grausam und schmerzvoll wie möglich, zeigen Sie nicht Bilder von sauberer Wäsche, sondern Bilder wie sein zerstörter Kashmir Pullover dann aussieht. Damit der Kunde seine gute Kleidung doch besser gleich zu Ihnen bringt.

Damit sind Sie auf die Probleme, Ängste, Wünsche der Kunden eingegangen, zeigen ihm das Sie besorgt sind, sich um Ihn und seine Anliegen kümmern, Sie schaffen Vertrauen und sich selbst einen Expertenstatus. Den man im Gedächtnis behält und beim nächsten Problem gerne um Rat fragt.

Beherzigen sie diese Tipps und Sie sind schon ein gutes Stück weiter. Vergessen Sie Ihre Webseite dabei nicht.

Ok. Im zweiten Teil der Serie: Marketing Mix - Marketing Strategie schauen wir uns dann an was das Internet in Sachen Werbung anders macht!

Beste Grüße

P.Hermes

P.S. Schreiben Sie mir wie sind Ihre Erfahrungen mit Zeitungsanzeigen und Flyern? Gerne dürfen Sie diesen Artikel teilen wenn er Ihnen gefallen hat. Danke dafür.

#MarketingMix #MarketingStrategie #MarketingStrategien #Marketingstrategie #Einzelhandel #Flyer #Geschäft #Umsatz #Kunden

Folge uns auf:

Zertifizierte Beraterin für Marketingautomation

Petra Hermes Internetmarketing

Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing

Zertifizierte Beraterin für Marketing-Automation

Waldstraße 1

57635 Mehren

 

Telefon 02686 / 988705

E-Mail   hermes.internetmarketing@gmail.com

© 2015  Petra Hermes` Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing,  www.ihrefirmenwebseite.com

.