• Petra Hermes

Interview mit Frau Hermes zum Thema Videomarketing



#11 Fragen zum Thema Videomarketing für Unternehmer:

Interview 1 – Zielrichtung: Praxisbeispiel – Erfahrungen im Onlinemarketing eines Unternehmers

Einleitung: Über 23 Jahre selbstständig, über 14 Jahre aktiv im Onlinemarketing – da kann man einiges erzählen. Petra Hermes, die Inhaberin von Hermes Schule - Büro - Basteln hat sich bereit erklärt in diesem Interview ihre persönlichen Erfahrungen über die Entwicklung des Onlinemarketings in den letzten Jahren zu berichten.

Frage 1: Bitte stellen Sie sich zunächst einmal kurz unseren Lesern vor, Ihren Namen, Ihr Tätigkeitsfeld.

Petra Hermes:" Mein Name ist Petra Hermes, Inhaberin des Einzelhandels Hermes Schule- Büro- Basteln aus dem Westerwald. Wir vertreiben im Einzelhandel Schreibwaren, Bürobedarf für Privatkunden und Gewerbebetriebe, sowie eine grosse Auswahl an Bastelbedarf und Gründerin von Hermes Internet-, Blog-& Videomarketing mit dLokaler Videowerbung und dem "Website Quickie" - eine Unternehmerakademie für Online - und Offline Marketing im Bereich Einzelhandel, Handwerk und Dienstleitungen, aber auch alle anderen mit Interesse am Thema Online Geld verdienen sind hier gut aufgehoben".

Frage 2: Seit wie vielen Jahren sind Sie im Online Marketing tätig und wie sind Sie dazu gekommen?

Petra Hermes: "Die Firma besteht schon seit 1991, ich begann zunächst mit einem Lohn-Verpackungsbetrieb den ich bis 2000 führte, in 1999 Gründete ich dann neu. Ich begann mit einem Einzelhandelsgeschäft für Schreibwaren,Bürobedarf und Bastelbedarf. Damals war ich schon so fasziniert vom Internet ( lacht) das war kurz nach den BTX Zeiten...können Sie sich noch erinnern?...Es pfeifte und quietsche wie verrückt wenn man sich einloggte, doch mir war damals schon klar das das Internet eine grosse Rolle spielen wird und begann deshalb zeitgleich mit einem Internetshop, für welchen man damals übrigens noch HTML lernen musste um ihn selbst Programmieren zu können, heute ist es doch sehr komfortabel geworden Dank der CMS Systeme".

"Wie gesagt, zunächst lernete ich HTML und brauchte ( denkt nach) ja ich würde sagen so gut zwei Jahre bis er mit tausenden kleinen Produkten gefüllt war. Aber glauben sie bloss nicht das ich irgendetwas verkauft hätte.(lacht) Dafür musste ich mich dann erst noch 1,5 Jahre durch SEO quälen um optimales Onlinemarketing betreiben zu können. So langsam kam ich dahinter wie das ganze funktionieren sollte."

Frage 3: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was war am Erfolgreichsten?

Petra Hermes: "Ehrlich gesagt hatte ich damals eigentlich keine Ahnung. 2000 war das Internet Galaxien von den Möglichkeiten entfernt, die es heute bietet. Einen Onlineshop hätten wir aus damaliger Sicht gar nicht gebraucht, aber ich hatte so ein Bauchgefühl, dass das Internet einmal sehr wichtig werden wird. Für viel, viel Geld habe ich Ebooks und Kurse gekauft um mein Online Marketing verbessern zu können – heute bekommt man das für ein paar Euro fix und fertig. Ich habe alles an Werbung ausprobiert, was es halt so gab. Bannerwerbung, Suchmaschinen, diverse Portale, Anzeigenwerbung und so weiter."

"Mit Erfolg habe ich auch jeden erdenklichen Fehler gemacht, den man nur machen konnte."


War das erfolgreich?

Petra Hermes: "Irgendwie hat es funktioniert, was aber eher daran lag, dass wir damals einer der ersten aus unserer Branche im Internet waren und wenig Konkurrenz da war. Der ganze Traffic wurde auf die Shopseiten geleitet. Mit der Zeit gab es aber immer mehr Anbieter, insbesondere auf den Verkaufsplattformen Ebay und Amazon. Jeder Privatmann bot plötzlich Bastelbedarf an, die Preise fielen komplett in den Keller. Das Ganze war nicht mehr lukrativ und wir suchten nach Auswegen. Gut das der Preis heute nicht mehr zwingend ausschlaggebend ist. Information und Vertrauen ist heute das Zauberwort, ebenso wie offline und online Geschäft zu verbinden und zwar auf allen Kanälen".

Frage 4: Wie haben Sie reagiert? Was war die Lösung?

Petra Hermes: "Es war ein längerer Prozess. Aber um es abzukürzen: Die Lösung war die Konzentration auf eine ganz bestimmte Ziegruppe, die im Internet unterwegs war und für die wir uns als Experten für deren Probleme positionieren konnten. Die Nische war aus dem Bereich Basteln die Felder Bastelanleitungen und dazu passende Bastelprodukte, die korrespondierende Zielgruppe waren die privaten Bastler/Bastlerinnen".( zu 70 % weibliche Kunden)

Frage 5: Wie haben Sie das ganz konkret umgesetzt? Wie muss man sich das vorstellen?

Petra Hermes:" Nun, ich habe einen Report geschrieben, der Bastelanleitungen enthielt mit wichtigen Tipps und Tricks für die perfekte Umsetzung und tolle Bastelergebnisse. Da habe ich gleich mal einen Tipp, wer Kundengruppen hat die ein Problem haben, sollte sich an dieser Stelle der Positionierung auch darauf fokussieren und Lösungen entwickeln, denn es ist viel einfacher, erfolgreich mit der Strategie der Probleme/Angst Schmerz und Lösungen zu arbeiten, als mit Wohlfühl Marketing in welchem Bereich ich mich befand.

Dieser Report wurde / wird vollkommen kostenlos auf einer speziell gestalteten Internetseite zum Sofort-Download angeboten. Der Interessent muss lediglich seinen Namen und seine Emailadresse in ein Formular eintragen und hat dann sofort Zugriff auf den Bastelreport.

Die ganzen Marketingmaßnahmen wurden auf diese Seite ausgerichtet. Der gesamte Traffic hier hingeleitet".

Frage 6: Aber das war doch alles gratis. Wie funktionierte das mit dem Verkauf, woher kam denn der Umsatz?

Petra Hermes: "Naja, der kam in Grunde automatisch. Nach nur 6 Monaten hatten wir schon 6000 Bastler/Bastlerinnen in unserer Emailliste (Die Zahlen haben uns selbst überrascht). Diese wurden nach dem Eintrag natürlich mit weiteren Informationen versorgt – automatisch per Email. Die Bestellungen im Shop nahmen dramatisch zu, viele haben angerufen und per Telefon bestellt. Der einzige Wermutstropfen war, dass wir damals sehr viel Werbung mit Google Adwords machten, was den Gewinn natürlich sehr schmälerte".

Frage 7: Was heißt damals? Machen Sie das heute nicht mehr?

Petra Hermes: " Die Konkurrenzsituation hat sich bei Google in den letzten Jahren enorm verschärft, was die Klickpreise extrem in die Höhe getrieben hat. Da können viele Werbetreibende, die Google Adwords nutzen ein Lied davon singen… Deshalb nutzen wir diese Werbeform inzwischen nur noch sehr, sehr eingeschränkt. Ich habe einen viel, viel besseren Weg gefunden, der zudem auch noch völlig kostenlos ist".

Frage 8: Das interessiert sicher viele, die im Internet ihre Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Welcher Weg ist das denn?

Petra Hermes: "Das Zauberwort heisst Videomarketing: Viele unserer heutigen Besucher kommen über diverse Web 2.0 Plattformen, insbesondere über unseren Kanal auf YouTube. Videomarketing ist sehr, sehr stark im Kommen und nebenbei bemerkt, die Onlinewerbeform mit den höchsten Wachstumsraten. Wer hier richtig und zielorientiert vorgeht kann enorme Vorteile für sein Business herausholen. Das Ganze ist gar nicht schwer, wenn man weiss, wie es geht. YouTube ist inzwischen meine Lieblings-Web 2.0-Plattform"!

Frage 9: Aber Videos zu erstellen ist doch aufwendig und teuer. Viele Selbstständige scheuen sich vor die Kamera zu gehen. Wie soll das denn gehen?

Petra Hermes: "In der Tat ist dies einer der drei großen Mythen im Videomarketing. Dabei ist das doch alles gar nicht notwendig. Überlegen Sie einmal: Nur 1,5% der in Deutschland tätigen Gewerbetreibenden nutzen Videomarketing. 98,5% trauen sich da nicht ran und verschenken so viele Chancen. Das kann doch nicht sein…

Mein Geschäftspartner im Videomarketing Jürgen Saldin, er steht nicht einmal selbst vor der Kamera und hat trotzdem über 900.000 Videozugriffe seiner Videos auf YouTube und hunderte von Abonnenten. Das geht alles viel, viel einfacher, als die Meisten denken, vollkommen unkompliziert und vor allem ist alles kostenlos. Wussten Sie, dass Sie einen professionellen, suchmaschinenoptimierten YouTube Kanal erstellen können – ohne ein einziges eigenes Video"?

Frage 10: Wie funktioniert das denn?

Petra Hermes: "Das Geheimnis heisst: Playlist Marketing! Eine Methode effektives Videomarketing zu betreiben, die nur sehr wenige kennen. Und deshalb konnte ich meinen Geschäftspartner Jürgen Saladin dazu zu bewegen meinen Kunden und Lesern ein Grundlagenwebinar zu erstellen. Wenn es schon gute Kurse zur Thematik gibt muss ich das Rad ja nicht selbst neu erfinden, dann arbeite ich mit Partnern und deren Produkten zusammen.

Sie finden dies Video Marketing Webinar auf dieser Seite:

Kostenfreies Video Marketing Webinar Übrigens mit sehr viel wertvollem Wissen, das Sie schnell weiter bringen wird.

Es ist klar, dass dies nur der Anfang sein kann. Einzige Voraussetzung ist, dass man mit dem Zeigefinger auf seine Maus klicken kann. Das kann wirklich jeder. Videomarketing wird der bestimmende Trend im Onlinemarketing der nächsten Jahre werden.Besonders unter dem Aspekt Smartphone und Tablet.Sie glauben mir nicht? Gehen Sie einmal auf Youtube unter fast jedem Video befindet sich der Punkt Analytics, klicken Sie ihn an und betrachten sie einmal den Punkt Mobile Zugriffe. Hier muss jeder, der im Internet Produkte oder Dienstleistungen anbietet höllisch aufpassen, dass der Zug nicht ohne ihn abfährt.

Ende des Interviews:

Vielen Dank, Frau Hermes, für dieses interessante Interview.

Zur Person: Petra Hermes hat mittlerweile noch einmal neu gegründet und ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Heute berät und coacht sie den Einzelhändler, Handwerker und Dienstleister rund ums Thema Internet-, Blog- & Videomarketing. Sie erstellt gemeinsam mit Ihren Kunden, neue Strategien, neue Geschäftsfelder und die passenden Internetauftritte. Sie zeigt wie man auch das offline Geschäft damit verbindet und interaktiv werden lässt zur Neukundengewinnung, Kundenbindung und für mehr Umsatz und Gewinn. Auch Affiliate- und Network Marketer, sowie Anfänger welche online Geld verdienen möchten unterstützt sie heute erfolgreich. Ihre Konzepte sind so das auch das kleinste Unternehmen hier mitmachen kann und oft dabei sogar noch sehr viel Geld einspart.

Ihre klare Empfehlung heute:

#Das kostenfreie Video Marketing Webinar von Jürgen Saladin!

#VideoMarketing #Videomarketing #WebinarVideoMarketing #HermesInternetmarketing #Einzelhändler #Dienstleister #Handwerker #offlineundonlineGeschäftverbinden #WebsiteQuickie #Firmenwebseite

4 Ansichten

Folge uns auf:

Zertifizierte Beraterin für Marketingautomation

Petra Hermes Internetmarketing

Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing

Zertifizierte Beraterin für Marketing-Automation

Waldstraße 1

57635 Mehren

 

Telefon 02686 / 988705

E-Mail   hermes.internetmarketing@gmail.com

© 2015  Petra Hermes` Business Sprungbrett Coach für digitales Marketing,  www.ihrefirmenwebseite.com

.